Aktivstall Altmühltal Unser Aktiv- und Bewegungsstall

Unser Aktiv- und Bewegungsstall

Video: Animation Aktiv- und Bewegungsstall Altmühltal

Um die Grundbedürfnisse der Pferde nach Licht, Luft, Bewegung und Sozialkontakt optimal erfüllen zu können, haben wir 2015 mit dem Bau unseres Aktiv- und Bewegungsstalles begonnen. Monatelange Planungs- und Bauarbeiten waren im Oktober 2016 endlich vollendet und die gesamte bisherige Herde aus unserer Offenstallhaltung konnte in den neuen Stall am Ortsrand von Pollenfeld umziehen.

Die Zertifizierung nach den Richtlinien der Laufstall-Arbeits-Gemeinschaft e.V. für artgerechte Pferdehaltung – kurz LAG genannt, erfolgte im Jahr 2017. Wir erhielten die Bestnote – 5 Sterne! Darauf sind wir besonders stolz.

 

Der Umzug ging problemlos vor sich und die Pferde haben sich schnell an die neuen Futter- und Lebensbedingungen angepasst. Seither kamen kontinuierlich neue Pferde dazu, die Herde ist mittlerweile auf 25 Tiere angewachsen. Die Eingewöhnung geht in der Regel unproblematisch vor sich. Die Neuankömmlinge verbringen die ersten Tage in den Integrationsboxen, können sich dort allmählich an die neue Umgebung gewöhnen und behutsam erste Kontakte mit den einzelnen Herdenmitgliedern knüpfen, die neugierig und interessiert die „Neuen“ in Augenschein nehmen.

Warten vor der Kraftfutterstation

 

Die Besitzer können in Ruhe mit ihren Pferden das Betreten der Kraft- und Heufutterstationen üben. In der Regel dauert es nicht lange und die neuen Pferde begreifen, wie es funktioniert, da sie interessiert die „alten Hasen“ beobachten und durch Nachahmung lernen.

 

 

Unser Reiterstüberl

 

Auch die Reitergemeinschaft hat sich harmonisch zusammengefügt, was bei so vielen unterschiedlichen Menschen nicht unbedingt selbstverständlich ist. Im gemütlichen Reiterstüberl, das von einem großen Holzofen beheizt wird der in der kalten Jahreszeit den ganzen Tag über brennt und für wohlige Wärme auch in der angrenzenden Sattelkammer sorgt, trifft man sich gerne vor oder nach dem Reiten, trinkt zusammen Tee und Kaffee und tauscht sich aus über Thema Nummer 1.

 

 

Die Pferde lassen es sich derweilen gut gehen beim Fressen, Spielen oder Ruhen auf den weichen Matten der Liegehallen oder im Sand.

Koppelvergnügen

Mittagspause in der Sonne

 

Erholung vom anstrengenden Arbeitsalltag und der Schnelllebigkeit der modernen Welt ist hier für alle gut möglich. Das weitläufige Ausreitgelände rund um Pollenfeld und die reizvolle Natur im Herzen des Altmühltals bieten für jeden das Richtige: Für Individualisten, die gerne für sich sind, Soloausritte unternehmen und die Einsamkeit genießen – oder für Gruppenmenschen, die lieber paarweise oder in größeren Gruppen unterwegs sind und die Gemeinschaft schätzen. Jeder kommt auf seine Kosten, kann seine Bedürfnisse ausleben und seine kostbare Freizeit mit dem Partner Pferd verbringen, wie es ihm behagt.

Toleranz, Respekt und vor allem Hilfsbereitschaft und Unterstützung stehen bei uns nicht nur auf dem Papier, sondern werden tagtäglich gelebt!